Rand|no|tiz|vier [ˈrantnotiːt͜s]

Die Sonne lacht – Blende 8, der Foto-Podcast von Galileo-Press, zeigt in der 137. Ausgabe einen Beitrag zur Porträtfotografie. Das folgende Zitat aus einem Interview bringt den Inhalt des Videobeitrags ziemlich genau auf den Brennpunkt: „Nicht so sehr auf das teure Equipment verlassen, mit wenig geht viel mehr, als man glauben mag … Kreativität fängt beim Umgang mit den vorhandenen Mitteln an. High-touch ist für mich viel entscheidender als Hightech.“ Robert Masche auf seiner offiziellen Website und Facebook. PR – Public Relation oder auf deutsch Öffentlichkeitsarbeit oder doch lieber Paul Ripke. Ein Radiointerview zum Nachhören und Downloaden auf 1Live, im Webtalk mit Ben Hammer oder im Gesprächskreis bei Markus Lanz (zu … Weiterlesen →

SMDV Dodecagonal Softbox 70cm

Wenn man es unter finanziellen Aspekten betrachtet, bleibt die Fotografie im Regelfall ein teures Hobby, das eben nur Geld kostet. Im Zeitalter der Digitalfotografie hat mittlerweile fast jeder eine Kamera, und sei es auch nur die im Mobiltelefon. Ich versuche erst gar nicht manch kostspielige Anschaffung zu rechtfertigen und ich gebe ja zu, dass dieses oder jenes Gerät am ehesten Spielkram für das eigene Wohlbefinden ist.

Rand|no|tiz|drei [ˈrantnotiːt͜s]

Damals und heute: Straßenfotografie – Auf SPON mal wieder etwas lesbares entdeckt und dann auch noch zum Thema Fotografie, genauer Straßenfotografie. Ja, die Motive wiederholen sich und wenn man es lange genug macht, wiederholt man sich sogar selber.  Ein Thema für das ich mich zunehmend begeistern kann. Ein Name, der hier bereits öfters in den Raum geschleudert wurde ist Thomas Leuthard. Seinerseits seit über 5 Jahre in der Streetphotography zu Hause und auf Udemy ein interessantes Online Training bereitgestellt hat. Strom – Alles steht unter Strom, der ganze Block unter Schock (Marteria). “The Taser Fotoshooting” – Portraits (YouTube) von Menschen, die gerade unter Strom gestellt werden. Dazu gibt es ein BTS-Video auf YouTube … Weiterlesen →

Rand|no|tiz|zwei [ˈrantnotiːt͜s]

Fotografenprobleme – Hin und wieder trägt der gemeine Fotograf ein seiner Gesinnung entsprechendes Kleidungsstück (Beispiel). Im Falle von Jared Polin das obligatorische „I Shoot Raw„-T-Shirt. Prompt verwehrte ihm das Personal eines Freizeitpark den Einlass in den selbigen. Eine konkrete Antwort oder Begründung blieb das Personal schuldig (Warnung: Video hochkant aufgenommen). Was lernen wir daraus? Beim Besuch lokaler Menschenansammlungspunkte sollte man sich vorher überlegen, ob man das doppeldeutige Motivhemd nicht lieber zu Hause lassen sollte. Kalter Entzug – Die Fifa Fußball WM 2014 ist endlich vorbei und manch einer wird den kalten Entzug bereits gut überstanden haben. Doch was bleibt hängen? Da kommt dann der Fotograf Paul Ripke ins (End) Spiel. … Weiterlesen →

Das Auge bleibt das gleiche…

Ich habe oft gelesen, dass sich jemand eine neue Kamera gekauft hat; das neueste und größte Modell, den aktuellen Stand der heutigen Technologie sozusagen. Das beste Gerät, das mit dem Wissen der Menschheit hergestellt werden kann. Aber am Ende wird es doch nur eine Erweiterung des menschlichen Auges sein, welches wiederum gleich bleibt. Warum denken Menschen immer noch, dass, wenn Sie ein neues Werkzeug kaufen, sich Ihre Arbeitsweise, Ihre Fähigkeiten oder Ihr Wissen verbessern würde? Keiner Ihrer Filme wird plötzlich besser, nur weil Sie einen neuen Fernseher gekauft haben. Ihr fahrerisches Können wird sich auch nicht verbessern nur weil Sie sich ein neues Auto zugelegt haben. Es hat weiterhin nur … Weiterlesen →

Warte nicht auf einen Glückstreffer…

Es gibt einige Menschen, die wirklich glauben, dass es in der Street Photography einer großen Portion Glück bedarf. Ich kann nicht leugnen, dass beim Fotografieren in den Straßen, das Glück eine bestimmte Rolle spielt. Den Anteil an Glück würde ich auf circa 10% beziffern. Man kann etwas Besonderes sehen, man kann eine interessante Bildkomposition aufbauen und manchmal bekommt man dieses kleine Extra, das Glück genannt wird. Das macht dann aus einer guten Aufnahme eine Außergewöhnliche. Jedoch würde man in der Street Photography nicht überleben, wenn man nur auf sein Glück vertraut. Niemand macht ein gutes Foto aus dem Nichts, nur durch sein Glück. Ich glaube fest daran, das Glück das Ergebnis von harter Arbeit und der persönlichen … Weiterlesen →

Berta Vicente

Die Bilder der spanischen Künstlerin Berta Vicente laden den Betrachter zum verweilen ein. Die gezeigten Menschen, häufig junge Frauen, vermitteln Zartheit und Zerbrechlichkeit als auch Ausdruck von Stärke und Selbstbestimmtheit. Den Youth Award als Youth Photographer of the Year der Sony World Photography Awards 2013 hat sie in der Kategorie Portrait gewonnen. Um an diesem Wettbewerb teilnehmen zu dürfen, darf man nicht älter als 19 Jahre alt sein. Wenn man sich auf ihrer aktuellen Webpräsenz umschaut findet sich, interessanterweise, als biografische Information lediglich ihr Geburtsjahr 1994 und der Geburtsort Barcelona. Diese offensichtliche Reduktion wirft eher Fragen auf und lässt die junge Frau geheimnisvoll erscheinen. Auf mich wirkt es sehr sympathisch, mal zu schweigen und die … Weiterlesen →

Holstertasche – Vanguard Outlawz 17z (Teil 2)

Das Gewicht der Tasche selbst beträgt ca 1050 g. Hinzu kommt noch der eigentliche Inhalt eine Nikon D7100 (ca. 765 g) mit Batteriegriff (ca 220 g) sowie das Nikon AF-S Nikkor 70-200 mm 2.8 VR II (ca. 1540 g). In Summe macht das gute 3,5 kg an zu tragendem Gewicht. Zu wissen, das die Kamera und das Objektiv gut geschützt und jederzeit griffbereit zur Hand sind lassen einen die Schwere fast vergessen. Hier ein paar Produktbilder zur Tasche selbst. Die notwendigen Infos sind der jeweiligen Bildbeschreibung zu entnehmen. 

Rand|no|tiz|eins [ˈrantnotiːt͜s]

In die Tasche geschaut – Auf ShotKit.com kann man einen Blick in die Kamerataschen von professionellen Fotografen erhaschen. Die Seite ist ziemlich gut durchdacht, wie ich finde. Es gibt eine umfangreiche Suchfunktion, so kann man entweder nach Personen suchen oder nach bestimmten Produkten. Da so ein Projekt vom Mitmach-Gedanken lebt und getragen wird, kann man sogar sein eigenes ShootKit hochladen und präsentieren. Fotoschnacktrilogie – Es ist alles schon fotografiert worden, nur noch nicht von jedem. Paul Ripke, der kein Künstler sein will, zu Besuch bei Steffen Böttcher a.k.a. der Stilpirat. Der Dreiteiler (01:08:56 & 34:44 & 43:00) ist auf dem Blog vom Stilpiraten veröffentlicht worden und natürlich auch direkt bei YouTube schaubar. Seelenraub … Weiterlesen →