Oleg Oprisco

In einem Interview wurde Oleg Oprisco a.k.a. oprisco gefragt, was, seiner Meinung nach, das Geheimnis hinter einem guten Bild ist. Die Antwort war genial einfach, man braucht eine gute Idee, Vorbereitung und Orginalität. Oleg fotografiert analog mit einer Kiev 88 sowie Kiev 6C. Sein Lieblingsobjektiv ist das 300 mm f/4.0 von Meyer Optik Orestegor. Die Nachbearbeitung in Photoshop beschränkt sich auf die nachträgliche Entfernung Staub und Kratzer, sowie die Korrektur von Farben und Tonwerten. Weitere Problemzonen, welche eine mögliche Nachbearbeitung notwendig machen würden, werden bereits schon beim Shooting gelöst. Zahlreiche Interviews dokumentieren die Geschichte hinter Oprisco und veranschaulichen seine Arbeitsweise. Der unvergleichliche Oleg Oprisco auf iso.500.px Interview auf explorecreaterepeat.com, hier … Weiterlesen →

Holstertasche – Vanguard Outlawz 17z

Ein Selbstversuch mit einem altem Rucksack zeigte mir, das ich (vorerst) keinen Foto-Rucksack haben will. Der alte Test-Rucksack war kein spezieller Rucksack für eine Fotoausrüstung. Jedoch ein ziemlich guter Rucksack was die Polsterung innen als auch den Tragekomfort betrifft. Die Tragegurte sind breit und gut gepolstert, ebenso die Auflage für den Rücken. Ich packte ca 10 kg Fotoausrüstung in den Rucksack und machte einen kleinen Ausflug in die City. Die Ausrüstung selbst war gut gesichert mit Tüchern, also kein Scheuern oder Kratzen. Nach dem halben Vormittag schmerzte mir der Rücken und meine Schultern. Das wollte ich mir nicht wieder antun. Das ist natürlich ein Vergleich der gewaltig hinkt. Ist mir schon … Weiterlesen →

Asgeir Helgestad – Wildlife wie es sein sollte

Es geht nicht darum so nahe wie nur möglich zu sein, sondern eher darum das Gefühl zu vermitteln dort gewesen zu sein. Ich möchte nicht nur in ihre Welt blicken dürfen, sondern ich möchte ein Teil davon sein.   Asgeir Helgestad   Asgeir Helgestad ist ein Fotograf aus Norwegen, dessen Bilder aus der Wildnis in die Welt der Tiere hineinzutreten scheinen. In diesem kurzen Video erklärt Asgeir die Hintergründe seiner Motivation und was er hofft, mit seiner Arbeit zu vermitteln. Dieses Video ein Teil einer Videoreihe von RED, genannt RED Collective, die die Arbeit von High-End Filmemachern und Fotografen dokumentiert. Hier ist ein Video von Asgeir Helgestad, das seine Arbeit auf Spitzbergen … Weiterlesen →

Buchrezension – Logbuch eines Fotografen

Im Buch ‚Abenteuer Fotografie – Logbuch eines Fotografen‘ von Steffen »Stilpirat« Böttcher geht es selten um das WIE in der Fotografie sondern vielmehr um das WARUM. Manchmal lassen sich bestimmte Dinge besser erklären und beschreiben indem man sagt was sie NICHT sind anstatt zu versuchen zu beschreiben was sie sind.

Fotoreportage Israel von Steffen Böttcher

Der Fotografieblog von Steffen Böttcher aka der Stilpirat ist für mich als Amateurfotografen eine gerne und häufig genutzte Inspirations- als auch Informationsquelle. Es ist der Blog eines Fotografen bei dem es mal nicht nur um Technik und Handwerk geht. Das der Stilpirat sein Handwerk meisterlich versteht und umsetzt lässt er durch die bereitgestellten Bilder für sich selbst sprechen. Anlass für meinen Beitrag ist wiederum ein aktueller Blogpost vom Stilpiraten welcher als Fotograf eine Delegation von Politikern nach Israel begleiten durfte. Aufgenommen wurden die Bilder mit der

Grundlagen zum Verständnis des Pareto-Prinzips (80/20-Regel)

Das Pareto Prinzip, auch Pareto-Effekt, 80-zu-20-Regel, wurde nach dem italienischen Ingenieur, Ökonom und Soziologen Vilfredo Pareto benannt. Pareto (Wikipedia) stellte Anfang des 20. Jahrhunderts in einer Untersuchung fest, dass 80 Prozent des italienischen Grund und Bodens im Eigentum von nur 20 Prozent der Bevölkerung stand. Ganz allgemein ist das Pareto-Prinzip die Beobachtung (es ist kein Naturgesetz), dass die meisten Dinge im Leben nicht gleichmäßig verteilt sind. Diese 80/20 Regel ist auf vielfältige Bereiche des Lebens anwendbar. Ein paar Beispiele:

HDR Ulmer Münster

Das Ausgangsmaterial für das endgültige HDR-Bild waren 3 Einzelaufnahmen die als Belichtungsreihe aufgenommen worden sind. Weitere generelle Einstellungen waren für die Brennweite 18mm bei Blende f3.5 und ISO 100. Darüberhinaus kam ein Stativ zur Verwendung.

Lightroom 5 Cheatsheet – wichtige Tastaturbefehle

Sobald ich ein neues Tool verwende versuche ich mir alsbald die Tastenkürzel zu merken. Sobald man die häufigsten und für den eigenen Gebrauch nötigsten Funktionen und Befehle verinnerlicht hat ist die Bedienung wesentlich komfortabler und man erreicht schneller sein Ziel. Der eigene Workflow wird verbessert. Neben den üblichen Verdächtigen Tastaturbefehlen bietet Ligthroom 5 noch eine Menge mehr. Das hier zum download bereitgestellte Cheatsheet liegt als PDF vor. Meine Empfehlung für den Druck: DIN A4, beidseitig drucken. Somit kann die gedruckte Übersicht als Referenzkarte dienen indem das Blatt in der Mitte gefaltet wird. Hier eine Druckvorschau.