Wortvielfalt 61-80

Die hier im folgenden aufgeführten Gedichte wurden alle von der lieben Ingun Spiecker-Verscharen verfasst. Hintersinnig, mit Gefühl, originell, flott und pointiert. Oder einfach…genial. Danke Ingun! 

[61] Wohnkultur

wohnkultur2

Beim Schreiben sieht mir jeder an,

wie graue Zellen rauchen,

doch das Ergebnis läßt sich dann

als Werbetext gebrauchen.

 

Die Wohnung hier ist ideal

für Künstler eingerichtet

und inspiriert auch kolossal,

wenn jemand gerne dichtet.

 

Wer schöne Möbel möchte, geht

am besten zu Ikea!

Weil dabei gleich ein Reim entsteht,

empfiehlt euch dies Timea…

[62] Geschwisterliebe

Geschwisterliebe_1

Liebe ist auch bei Geschwistern

zwischenzeitlich beispielhaft

angereichert mit dem Knistern

familiärer Leidenschaft

 

und im Eifer des Geschehens

intensiver, als man glaubt,

weil sie einem unversehens

manches Mal den Atem raubt…

[63] Lianen

Lianen_1

Ein Baby fällt vom Himmel,

hält sich zunächst bedeckt,

doch ist der Pflegefimmel

bei jedem längst erweckt.

 

Umgarnt wie von Lianen,

im Herzen zwar beschwingt,

mag auch Timea schwanen,

dass Liebe Pflichten bringt…

[64] Schwesternschaft

Schwesternschaft_1

Wir beide sind vom gleichen Schlag

und möchten hier bekunden:

Bei uns wird praktisch jeden Tag

das Chaos neu erfunden.

 

Ansonsten scheint es vorteilhaft,

einander nie zu grollen,

weshalb wir uns als Schwesternschaft

sofort verbrüdern wollen…

[65] Pustekuchen

Pustekuchen_1

Still dem Augenblick ergeben,

lässt ein Mädchen Träume schweben,

die zu schillernd bunten Batzen

sich vereinen und zerplatzen.

 

Philosophisch große Reife

offenbart anhand von Seife,

was in allen Lebensphasen

besser ist als Trübsal blasen…

[66] Mundhygiene

Mundhygiene_1

Zweimal täglich auf Geheiß

hat das Zähneputzen,

wie man mittlerweile weiß,

legendären Nutzen,

 

und ich werde streng nach Plan

dabei angefeuert,

denn ein Leben ohne Zahn

wäre echt bescheuert…

[67] Stehvermögen

Stehvermoegen_1

Mama, der vor gar nichts bangt,

liest zwar kluge Schwarten,

doch was Kinder anbelangt,

hat sie gute Karten,

 

und auf ihre Willenskraft

mag ich nie verzichten,

denn sie schafft es meisterhaft,

einen aufzurichten…

[68] Hitzefrei

Hitzefrei_1

Wenn hitzig das Gemüt erglüht

und niemand vor Ideen sprüht,

ob denkend oder dichtend,

 

wenn müdes Laub kaum Schatten malt

und man sich faul auf Matten aalt,

wird Nabelschau verpflichtend…

[69] Unermüdlich

Unermuedlich_1

Im Schwabenland bei Colaks war

der Sandmann wohl noch nie,

denn auch das jüngste Exemplar

steckt voller Energie,

 

und legten sie sich nicht zu viert

am Abend friedlich flach,

so bliebe Liyah garantiert

bis in die Puppen wach…

[70] Vorfahrt

Vorfahrt_1

Während Eltern sorgenfrei

durch den Sommer tollen,

kommt der Anhang nebenbei

optimal ins Rollen,

 

kann getrost und lebensfroh

sich am Schlummer laben,

weil die Kleinsten sowieso

meistens Vorfahrt haben…

[71] Eisbecher

Eisbecher_1

Restlos wird entfliehen,

was das Herz beschwert,

denn durch Kalorien,

eisgekühlt verzehrt,

 

lässt sich manches lindern.

Völlerei mit Maß

macht auch Christenkindern

einen Heidenspaß…

[72] Ursprung

Ursprung_1

Kinder können pausenlos

und mit hundert Sachen

sicher schon im Mutterschoß

große Sprünge machen,

 

lassen zur Bewegungslust

sich gezielt verführen,

weil sie dabei unbewußt

an den Ursprung rühren…

[73] Sprechanlage

Sprechanlage_1

Unbehelligt von Allüren,

öffnet Liyah überall

haufenweise Herzenstüren

völlig ohne Redeschwall.

 

Vorerst tritt noch kaum zutage,

welche Welt ihr Geist umkreist,

ist doch ihre Sprechanlage

meist hermetisch zugeschweißt…

[74] Vorsorge

Vorsorge_1

Mancher meidet wie die Pest

jede Form von Kreislauftest,

doch gehört zum guten Ton

zweifelsohne Prävention.

 

Fachlich nicht ganz unbeleckt,

hat sich Liyah durchgecheckt

und verzeichnet als Befund:

Herz und Lunge kerngesund!

[75] Bildungshunger

Bildungshunger_1

Liyah lässt sich jederzeit

Bücher anvertrauen,

um sie bei Gelegenheit

gründlich durchzukauen.

 

Oft erscheint ihr der Bestand

regelrecht erbaulich,

allerdings auch mancher Band

schlichtweg schwer verdaulich…

[76] Kunststück

Kunststueck_1

Ich bringe euch ein Kunststück bei,

das Große nie vollführen,

weil sie den Zwang zu Plackerei

und steter Mühsal spüren:

 

Es lohnt sich, ohne tiefen Sinn,

der bloßen Muße wegen

mit unverschämtem Lustgewinn

die Beine hochzulegen…

[77] Puppenwagen

Puppenwagen_1

Wenn meine große Schwester will,

dass ich als Spielzeug diene,

verhalte ich mich lieber still

und mache gute Miene.

 

Verfrachtet sie mich rigoros

in ihren Puppenwagen,

ist sie auf alle Fälle bloß

zu träge, mich zu tragen…

[78] Wissensdrang

Wissensdrang_1

Ich nehme meine Bude wahr

mit kugelrunden Augen,

um das gesamte Inventar

begierig aufzusaugen.

 

Die Welt entfesselt Wissensdrang

und fordert Auskundschaftung,

doch leider hindert mich bislang

banale Bodenhaftung…

[79] Appell

Appell_1

Leider gibt es viele Neider,

trägt ein Mädchen hübsche Kleider,

doch die Sinne müßten darben

ohne blütenzarte Farben.

 

Deshalb reizt es mich zu schildern,

ob mit Worten oder Bildern,

Poesie und notfalls Prosa,

wie verliebt ich bin in Rosa!

 

Schließlich dieser kleine Wink:

Schenkt mir bitte noch mehr Pink…

[80] Durchbruch

Durchbruch_1

Man muß ein bißchen wühlen,

das ist der ganze Trick.

Sich auf den Zahn zu fühlen,

kommt nun der Augenblick.

Erwacht sind Selbstvertrauen,

Geschick und Willenskraft.

Gibt es auch viel zu kauen:

Der Durchbruch ist geschafft!

 

Hier geht es weiter mit den Gedichten 81-100