Oleg Oprisco

Veröffentlicht mit Genehmigung von Oleg Oprisco.

In einem Interview wurde Oleg Oprisco a.k.a. oprisco gefragt, was, seiner Meinung nach, das Geheimnis hinter einem guten Bild ist. Die Antwort war genial einfach, man braucht eine gute Idee, Vorbereitung und Orginalität.

Oleg fotografiert analog mit einer Kiev 88 sowie Kiev 6C. Sein Lieblingsobjektiv ist das 300 mm f/4.0 von Meyer Optik Orestegor. Die Nachbearbeitung in Photoshop beschränkt sich auf die nachträgliche Entfernung Staub und Kratzer, sowie die Korrektur von Farben und Tonwerten. Weitere Problemzonen, welche eine mögliche Nachbearbeitung notwendig machen würden, werden bereits schon beim Shooting gelöst.

Zahlreiche Interviews dokumentieren die Geschichte hinter Oprisco und veranschaulichen seine Arbeitsweise.

Der unvergleichliche Oleg Oprisco auf iso.500.px

Interview auf explorecreaterepeat.com, hier auf ohhdeer.com und hier auf 500px.com.

Bitte besucht auf seine Web-Präsenz auf oprisco.com und natürlich auch auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.